PerSe PLUS – Perspektive Selbstverwaltung

Ein Bildungsprojekt zur Stärkung der Selbstverwaltung im Handwerk.

Aktuelles ...


Frauenpower für die Selbstverwaltung!

Klar, Frisörinnen, Augenoptikerinnen, Bäckereifachverkäuferinnen – aber nicht nur in den klassischen Berufssparten nimmt die Zahl der Frauen im Handwerk zu. Zugleich sind Frauen in der Selbstverwaltung des Handwerks immer noch unterrepräsentiert. Das Bildungsprojekt PerSe Plus unterstützt Frauen in der Selbstverwaltung durch gezielte Bildungsangebote. Anlässlich des 8. März senden wir allen im Handwerk beschäftigten Kolleginnen Grüße zum Internationalen Frauentag. Nehmt den Platz in der Vollversammlung ein, der Euch zusteht!

Neue Projektreferentin im Saarland

Seit dem 1. März ist Marina Bitogol als neue Projektreferentin für das Projekt PerSe Plus beim Bildungswerk Saarland Arbeit und Leben e.V. tätig. Aufgrund ihres Interesses an solidarischen Wirtschaftsformen und Erwachsenenbildung absolvierte Marina Bitogol nach ihrem BWL-Studium ein Masterstudium im Bereich Projektingenieurwesen in der Sozialen und Solidarischen Wirtschaft. Zuletzt arbeitete sie als Projektmitarbeiterin in der beruflichen Orientierung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und kooperierte dabei auch mit der Handwerkskammer des Saarlandes. Jetzt sieht Marina Bitogol spannenden Aufgaben im Projekt PerSe Plus entgegen – und das PerSe Plus-Projektteam freut sich auf eine gute Zusammenarbeit!

PerSe Plus Kompakt und Online

Manchmal reicht die Selbstverwaltung im Handwerk über die Grenzen des Kammerbezirks hinaus. Handwerkskammern haben ein politisches Mandat und können sich zu verschiedenen gesellschaftlichen Themen äußern. Aber welche Themen sind das? Wie kommen die Äußerungen zustande? Wie können sich Mitglieder der Vollversammlung beispielsweise in ein Gesetzgebungsverfahren einbringen? Diese und andere Fragen werden in einer Online-Kompaktveranstaltung mit dem Titel „Selbstverwaltung - Gesetzgebung - Politisches Mandat“ behandelt, welche PerSe Plus derzeit den beteiligten Handwerkskammern anbietet. Weitere Informationen beim PerSe Plus-Bildungsreferenten Gerd Muschner (muschner@arbeitundleben.de, Telefon: 0173-235 99 07) oder den zuständigen erSe Plus-Projekt*innen. 

Hannover wird PerSe Plus-Standort

Für den Standort Niedersachsen ist seit dem 01.02.2021 Pascal Kubat als PerSe Plus-Projektreferent tätig. Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften arbeitete Pascal Kubat zuletzt in unterschiedlichen Bereichen der politischen Bildung. „Seine“ 14 Handwerkskammern betreut er von Hannover aus. Wir danken den scheidenden Referent*innen Monika Warneke und Manuel Neisius-Reschka für ihre mit viel Herzblut verbundene Arbeit. Alles Gute!

Neuer Projektkoordinator bei PerSe Plus

Ab dem 1.2.2021 hat Tobias Kriele die Koordination des Projektes PerSe Plus – Perspektive Selbstverwaltung übernommen. Selbst gelernter Tischler und Holztechniker, arbeitete Tobias Kriele zuletzt als Projektreferent am PerSe Plus-Projektstandort Saarland.

Das Team von PerSe Plus bedankt sich bei Helke Scharfenberg, die das Projekt lange Zeit erfolgreich koordiniert hat, und wünscht Ihr alles Gute für ihre neuen Herausforderungen.

DGB und KOLPING: Konstruktive Vorschläge zur HwO-Novelle

Der Deutsche Gewerkschaftsbund und das Kolpingwerk Deutschland sind mit in einer gemeinsamen Erklärung zum derzeitigen Entwurf einer überarbeiteten Fassung der Handwerksordnung an die Öffentlichkeit getreten.

Beide Organisationen begrüßen die Tatsache, dass es nach der teilweisen Wiedereinführung der Meisterpflicht zu einer erneuten Überarbeitung des Gesetzeswerkes kommt. Auch die Zielrichtung einiger Reformen, wie die stärkere Betonung des sozialpartnerschaftlichen Auftrags der Handwerksinnungen, werden begrüßt.

Allerdings gehen DGB und KOLPING diese Ansätze nicht weit genug. Sie möchten den Status einer Innung als Körperschaft Öffentlichen Rechts von deren Wahrnehmung der sozialpartnerschaftlichen Verantwortung als Tarifpartei abhängig sehen. Innungen, die sich weigern, ihrer tariflichen Verantwortung nachzukommen, würden damit u.a. die lukrative Berechtigung zur Ausführung von Gesellenprüfungen verlieren. Weitere Forderungen sind die Stärkung der Gesellenausschüsse sowie das Verbot der Einrichtung von Leiharbeitsfirmen durch Kreishandwerkerschaften.

Hier die vollständige Stellungnahme als PDF ...

 

 

Jahresausklang PerSe PLUS

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und trotz Corona-Krise, Präsenztreffen mit Maske und Sicherheitsabstand sowie gewöhnungsbedürftigen neuen Kommunikationsformen haben wir immerhin fast 30 Maßnahmen in Präsenz und Online in diesem schwierigen Jahr durchführen können. Das war möglich, weil ihr - die Ehrenamtlichen aber auch unser Förderer das BMWi sowie unser Projektpartner DGB und die Vertreter*innen im Beirat PerSe PLUS Vertrauen in uns gesetzt und uns aktiv unterstützt haben.

Wir möchten uns hiermit dafür bei Ihnen und euch bedanken und wünschen ein paar entspannte Weihnachtsfeiertage und sowie ein vor allem gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2021!

Helke Scharfenberg
Projektkoordination PerSe PLUS

Auf der Höhe der Zeit

Online-Veranstaltung zur Vorbereitung der Vollversammlung der HWK Koblenz

Die Handwerkskammer Koblenz hat bekanntlich wenig Berührungsängste mit digitalen Medien. Auch ihre Arbeitnehmervertreter*innen bewegen sich auf der Höhe der Zeit und trafen sich am 11.11.2020 in einer PerSe PLUS-Online-Veranstaltung. Vizepräsident Joachim Noll stimmte die 15 virtuell Anwesenden auf die Themen der anstehenden Vollversammlung ein. Anschließend entwickelte sich ein aufschlussreicher Austausch über die Auswirkungen der Corona-Krise in ihren Branchen und Betrieben.

DGB-Sekretärin Edith Sauerbier erläuterte den Stand der Diskussion um eine Überarbeitung der Handwerksordnung, speziell im Bereich der Ausbildung. Insgesamt überwog anschließend die Einschätzung, dass das Online-Format, auch wenn es die persönliche Begegnung nicht ersetzt, den Austausch im Sinne der Selbstverwaltung enorm befördern kann.

Tobias Kriele

DGB Vorstandsmitglied Stefan Körzell dankt den Ehrenamtlichen

Samstag, 05.12.2020, "Tag des Ehrenamts"

Bei einer Pressekonferenz hob DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell die besondere Bedeutung des Ehrenamts hervor. Insbesondere verwies er darauf, dass die handwerkliche Selbstverwaltung vom Ehrenamt lebt. Er dankte den Ehrenamtlichen für ihr großes freiwilliges Engagement.

Die Partizipation ist eine wichtige Voraussetzung für eine funktionierende Demokratie, die so durch die Ehrenamtlichen gelebt und befördert wird.

Hier geht es zur Pressemeldung des DGB ...

Gelungener Austausch und Wissenstransfer in Fulda

23. – 24.10.2020, PerSe PLUS Seminar für Arbeitnehmervizepräsident*innen

Unter dem Titel „Ehrenamt fördern – Selbstverwaltung stärken“ trafen sich Arbeitnehmer-Vizepräsidenten zu einem zweitägigen Seminar in Fulda zusammen. Als Aufschlag konnte das Wissen über die Grundlagen der Selbstverwaltung und der Kammerstrukturen aufgefrischt werden. Die Wichtigkeit gelungener Kommunikation und der hierfür zur Verfügung stehende Methodenkoffer sollten ebenfalls im Fokus stehen. Abgerundet wurde die Agenda durch eine thematische Aufbereitung der Novelle der Handwerksordnung 2020.

Dazwischen fanden immer wieder anregende und konstruktive Gesprächsrunden zu aktuellen Themen der Handwerkspolitik und den vielfältigen Erfahrungen im Ehrenamt statt. Der Umgang mit dem Coronavirus war über die gesamte Zeit sowohl inhaltlich als auch in der Umsetzung ein stetiger Begleiter - und die Einhaltung der Hygieneregelungen eine selbstverständliche Herzensangelegenheit.

Am Ende waren sich die Teilnehmenden einig: So ein Format brauchen wir bald wieder!

Annelie Arnold

Satzungsdebatte anschaulich gemacht

06.10.2020, PerSe PLUS an der HWK des Saarlandes

„Satzungsänderung“, „Körperschaft“, „Rechtsaufsicht“: Wen locken derlei Begriffe hinter dem Ofen hervor?“ Antwort: Die Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter der Handwerkskammer des Saarlandes, insofern diese Themen im Bildungsprojekt PerSe PLUS anschaulich aufbereitet werden. Vizepräsident Peter Becker erläuterte einführend, weshalb an der HWK des Saarlandes laut über eine Aufhebung der satzungsgemäßen Unvereinbarkeit von Führungspositionen in HWK und Innung nachgedacht wird.

Helmut Dittke analysierte anschließend den Sachverhalt nachvollziehbar und kam zur Empfehlung: Finger weg von dieser Satzungsänderung.

Besonders gut kam bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dann ein Austausch über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ihre Branchen und Betriebe an.

Tobias Kriele


„Das Vergessen der Lehrlingsbewegung“

lautet der Titel eines aktuellen Arbeitspapiers. Auf Initiative der Hans-Böckler-Stiftung untersucht die Kommission „Erinnerungskulturen der sozialen Demokratie“, wie Gewerkschaften und andere Akteur*innen sozialer Demokratie sich ihrer Geschichte erinnern.

Im Mittelpunkt dieser lesenswerten Arbeit steht die Lehrlingsbewegung, die in den Jahren 1969 - 1972 agierte. Geprägt wurde sie „von dem jugendkulturellen Aufbruch“ und dem Demokratisierungsbegehren der Jahre um 1968. Die Bewegung „führte zu einer Politisierung und auch Radikalisierung in der Gewerkschaftsjugend“!

Haben wir das wirklich vergessen? Nein. Am 17./18. Oktober 2020 erinnert die Arbeitstagung der Arbeitnehmervertretung der Handwerkskammer Hamburg daran.

Mehr Informationen dazu unter "Wissenswertes & Downloads" ...

Gerd Muschner

PerSe PLUS in Thüringen

18.09.2020, Infoveranstaltung zu PerSe PLUS in Erfurt

Projektreferentin Annelie Arnold stellte sich gemeinsam mit Regionalleiter Benjamin Gehne den Akteuren des Thüringer Handwerks in Erfurt vor. Im Fokus standen die gute Zusammenarbeit mit dem Vorgängerprojekt „PerSe – Perspektive Selbstverwaltung“ und die Fortführung eben dieser mit dem Nachfolgeprojekt „PerSe PLUS“.

Es konnten erste Ideen für zukünftige Projektveranstaltungen in Thüringen konkretisiert und ein gemeinschaftlicher Fahrplan für den weiteren Weg besprochen werden.

Annelie Arnold

 

 

Mit einer Stimme

12. September 2020, Weiterstadt

Auf ihrer Vorstandsklausur am Berufsbildungs- und Technologiezentrum in Weiterstadt bestimmten die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Vorstand der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main ihre Positionen. Das 7-seitige Ergebnis wird den neuen Mitgliedern der am 29. September gewählten Vollversammlung zur Diskussion vorgelegt und soll als roter Faden für die neue Legislatur dienen.

Damit wird sich die Arbeitnehmerbank nicht nur ein Programm geschaffen haben; sie kann auf der Basis einer intensiven Diskussion über Grundsatzfragen auch „mit einer Stimme sprechen“, wie es Vizepräsident Rainer Mangler-van Klev ausdrückte.

Tobias Kriele

 

 

Gemeinsam Anpacken

Strategie-Seminar der Arbeitnehmer-Vizepräsidenten aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten der Handwerkskammern aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland berieten auf einem PerSe Plus- Strategieseminar am 28. und 29. August in Koblenz gemeinsam mit den zuständigen DGB-Sekretären über die aktuelle Lage des Handwerks.

In seinem Vortrag warnte Christoph Krause, Leiter des Kompetenzzentrums Digitalisierung in Koblenz insbesondere vor den digitalen Plattformen als einer akuten Bedrohung für das Handwerk. Nach einem intensiven Austausch verabschiedeten die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten eine gemeinsame Erklärung zur Wahrung der Qualität der Ausbildung im Handwerk in Zeiten von Corona. Ganz unter dem Motto: „Packen wir es an!“ mündete die Tagung in konkreten Absprachen für die Koordination und Vernetzung der Handwerkskammern in der Region.

Tobias Kriele

 

 

Die eigenen Positionen auf dem Prüfstand

PerSePlus-unterstütze Beratung von Vorstandsmitgliedern der HWK Frankfurt-Rhein-Main

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Vorstand der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main kamen am 22. August 2020 im Rahmen einer von PerSePlus durchgeführten Vorstandsklausur im Berufsbildungs- und Technologiezentrum in Weiterstadt zusammen. Thema war die Erarbeitung von arbeitnehmerseitigen Erwartungen an die Handwerkskammer in der neuen Legislaturperiode, welche nach dem Abschluss der Kammerwahlen noch in diesem Jahr beginnt.

In seiner Begrüßung der Anwesenden konnte Rainer Mangler-van Klev die Komplettierung des Wahlvorschlags der Arbeitnehmerseite verkünden. Helmut Dittke skizzierte den handwerkspolitischen Kontext in Zeiten von Corona.

Ein von Thomas Heinz entworfenes Positionspapier erwies sich als wegweisender Roter Faden in der folgenden intensiven Diskussion. Diese ist keinesfalls abgeschlossen: Eine weitere Zusammenkunft wurde für den 12. September vereinbart, wieder unter dem Logo von PerSePlus.

Tobias Kriele

 

 

Neustart in die Vollversammlung: Saarland

Ehrenamtliche bereiten die Vollversammlung der HWK des Saarlandes vor

Nach einer mehrmonatigen Corona-bedingten Zwangspause versammelten sich 10 Kolleginnen und Kollegen am 23. Juni 2020 zur ersten PerSe Plus-Veranstaltung der Handwerkskammer des Saarlandes, um die anstehende Vollversammlung vorzubereiten. Arbeitnehmer-Vizepräsident Peter Becker begrüßte die mit großzügigem Abstand versammelten Anwesenden mit einem Bericht über die Arbeit der Handwerkskammer unter Pandemiebedingungen. Thorsten Schmidt, verantwortlicher DGB-Sekretär, moderierte einen Austausch unter den Anwesenden über die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Handwerk.

Es zeigte sich, dass die verschiedenen Branchen auf ganz verschiedene Weise betroffen sind. Für das Saarland gilt (wie auch für die anderen Kammern der Republik), dass eine größere Gefahr besteht, dass die Zahl der Auszubildenden in diesem Jahr deutlich zurückgeht. Hier ist auch und gerade die handwerkliche Selbstverwaltung gefragt, entgegenzusteuern. Um letztere zu stärken, wurden Ideen über die zukünftige Bildungsarbeit an der Kammer geschmiedet.

PerSe Plus geht weiter – trotz und wegen Corona.

 

 

Neustart in die Vollversammlung: Hessen

Erstmals seit Corona tagte der Arbeitskreis Social Media der hessischen Handwerkskammern

Die erste Sitzung seit Corona begann für den Arbeitskreis Social Media mit einer Schweigeminute. Oliver Bechtoldt, der den Arbeitskreis seit seiner Gründung mit seiner Kompetenz als IT-Experte begleitet hatte und auch für diesen 27. Juni als Referent vorgesehen war, war kurz vor der Veranstaltung plötzlich verstorben. Die Kolleginnen und Kollegen verfassten eine Beileidsbekundung an die Ehefrau.

Die gemeinsam begonnene Facebook-Seite der hessischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Handwerk wird jetzt nach einem eigens erstellten Veröffentlichungs-Plan mit Inhalten gefüllt. Die Ehrenamtlichen gründeten eine Redaktionsgruppe und bestimmten in jeder Kammer die Koordinatorinnen und Koordinatoren. Außerdem wurden, da es sich ja um die erste PerSe plus-Veranstaltung in Hessen handelte, weitere Termine vereinbart. Zum Abschluss kam es zu einem Austausch mit dem parallel im gleichen Haus stattfindenden PerSe Plus-Seminar für Vizepräsidentinnen und -präsidenten, bei dem anschaulich deutlich wurde, welches Potential in der Vernetzung zwischen den Arbeitnehmerbänken naheliegender Handwerkskammern stecken kann.

Tobias Kriele

 

 

Was Du schon immer wissen wolltest ...

Neu in der Selbstverwaltung des Handwerks oder interessiert an diesem Ehrenamt? Mit dem „PerSe-Wiki“ haben wir im Rahmen des Projektes PerSe – Perspektive Selbstverwaltung typische Fachbegriffe gesammelt und erklärt, damit der Einstieg in die Arbeit und Aufgaben der Vollversammlung leichter fällt. Auch für erfahrene Selbstverwalter*innen schließt dieses digitale Nachschlagewerk möglicherweise die eine oder andere Wissenslücke.

Das Wiki wird ständig verbessert und erweitert, Anregungen sind daher willkommen.

https://perse-wiki.de

Einfach mal reinschauen!

Euer PerSe-Team

 

 

"PerSe – Der Film" Kurzfassung

Diese Kurzversion des PerSe-Films soll einen Einblick in die Arbeit des Projekts PerSe geben. Dabei kommen Projektverantwortliche, Akteure und Teilnehmer*innen zu Wort.

Die Vollversion des Films gibt es übrigens im Bereich "Wissenwertes & Downloads".

Euer PerSe-Team

 

 

Auf dem langen Weg zur „Guten Arbeit“

14.02.2020 – „Gute Arbeit“ aus Sicht der Arbeitnehmervertreter der HWK Koblenz

Im Handwerk wird hart und gut gearbeitet. Darüber bestand bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des PerSe-Seminars der Handwerkskammer Koblenz Einigkeit. Aber können wir aus Sicht der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Handwerk wirklich von „Guter Arbeit“ reden? Helmut Dittke, Koordinator Handwerkspolitik der IG Metall, erläuterte anhand der Ergebnisse des entsprechenden DGB-Index, wie weit das Handwerk teilweise davon entfernt ist, zufriedenstellende Arbeitsbedingungen zu schaffen. In Arbeitsgruppen arbeiteten die Kolleginnen und Kollegen heraus, inwiefern eine breitere Tarifbindung der Handwerksinnungen und -betriebe eine positive Rolle spielen könnte: Für die Nachwuchsgewinnung, gegen den Fachkräftemangel, für eine höhere Identifikation mit dem Handwerk.

HWK-Vize Joachim Noll betonte in seinem Schlusswort die positive Wirkung von Veranstaltungen wie dieser für die gemeinsame Tätigkeit der Arbeitnehmerbank in der Selbstverwaltung.

„Gute Arbeit im Handwerk“ sollte sein mehr als nur eine Utopie – im Sinne des gesamten Handwerks.

Tobias Kriele

 

 

Wir-im-Handwerk

08.02.2020 – Der hessische "Arbeitskreis Social Media" trifft sich in Fulda

Eine wichtige Aufgabe der handwerklichen Selbstverwaltung ist die Gewinnung neuer Ehrenamtlicher, insbesondere aus der jüngeren Generation. Junge Menschen kommunizieren heute aber anders als Menschen es vor 25 Jahren taten. Für viele Aktive in der Selbstverwaltung stellt das eine Schwierigkeit dar. Die Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter der hessischen Handwerkskammern hatten vor einigen Monaten beschlossen, sich für ihren Auftritt bei Facebook & Co fit zu machen.

Das Projekt PerSe unterstützt sie dabei durch ein passgenaues Bildungsangebot. Der zu diesem Zweck geschaffene "Arbeitskreis Social Media" kam nun zu seiner dritten Sitzung zusammen. Unter der fachkundigen Anleitung von Spezialisten verabredeten die Kolleginnen und Kollegen aus allen drei hessischen Handwerkskammern die Gründung eines festen gemeinsamen Redaktionsteams.

Wer die Kolleginnen und Kollegen dabei begleiten möchte, kann bei Facebook nach "Wir-im-Handwerk" suchen.

Tobias Kriele


15.
03.

Grundlagen der Vollversammlung

15.03.2021 |

17:00 - 20:00 Uhr

Alle Kandidat*innen sowie interessierte Arbeitnehmer-Vertreter*innen der Vollversammlung der Handwerkskammer zu Leipzig finden sich zu Online Klausur zusammen. Die Teilnehmenden erwartet ein Vortrag zu den Aufgaben und Funktionen in der Vollversammlung sowie die Möglichkeit des Austauschs.

Referent*in:

Ansprechpartner*in vom DGB-Bundesvorstand Handwerk

Moderation:

Annelie Arnold, Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt

[+]mehr
18.
03.

Selbstverwaltung-Gesetzgebung-Politisches Mandat

18.03.2021 |

17:00 - 18:30 Uhr

Online-Kompaktveranstaltung für die Handwerkskammer des Saarlandes

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht das politische Mandat der Handwerkskammern und ihre Möglichkeit, sich zu Gesetzgebungsverfahren zu äußern.

 

Referent:

Helmut Dittke, IG Metall Vorstand, Koordinator Handwerkspolitik/KMU

Moderation:

Marina Bitogol, Arbeit und Leben

Gerd Muschner, Arbeit und Leben

[+]mehr
24.
03.

Selbstverwaltung-Gesetzgebung-Politisches Mandat

24.03.2021 |

18:30 - 20:00 Uhr

Online-Kompaktveranstaltung für die Handwerkskammern für Ostfriesland und Oldenburg

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht das politische Mandat der Handwerkskammern und ihre Möglichkeit, sich zu Gesetzgebungsverfahren zu äußern.

 

Referent:

Helmut Dittke, IG Metall Vorstand, Koordinator Handwerkspolitik/KMU

Moderation:

Pascal Kubat, Arbeit und Leben

[+]mehr
18.
06.

Drittes Seminar für neue und erfahrene Vizepräsident*innen im Handwerk

18.06.2021 | Fulda

18.-19.06.2021

Mit den Themen:

 

  • Grundlagen der Selbstverwaltung
  • Aktuelle Herausforderungen im Handwerk
  • Vernetzung zur gemeinsamen Bewältigung der Auswirkungen von Corona auf die Selbstverwaltung

 

 

[+]mehr
 

Projektziel

Die Stärkung des Ehrenamtes in der Selbstverwaltung erfordert unterschiedliche Wege und Formen, die wir gemeinsam mit den Arbeitnehmer-Vertreter*innen in den Gremien der Selbstverwaltung erarbeiten wollen. Dabei orientieren wir uns an den Zielen und Wünschen, die die Arbeitnehmer-Vertreter*innen aus den Handwerkskammern an uns herantragen.

[+]mehr

Angebote

ARBEIT UND LEBEN bietet mit dem Projekt PerSe PLUS Bildungsveranstaltungen an, welche die Stärkung der Selbstverwaltung des Handwerks in den Mittelpunkt stellen. Das Vorgängerprojekt PerSe führte in den vergangenen drei Jahren unterschiedliche Veranstaltungen durch, wie z.B. Tages- und Wochenendseminare, Workshops und Podiumsdiskussionen. Diese Arbeit wollen wir in den kommenden drei Jahren fortsetzen und erweitern.

[+]mehr

Wissenswertes & Downloads

Hier werden regelmäßig aktuelle Informationen und Downloads zu unserem Themenbereich zur Verfügung gestellt.

[+]mehr